Im Falle einer CLU-Störung sind Ein-/Ausgangsmodule nicht imstande, die Logik selbst zu realisieren, sodass die Module nicht mehr kommunizieren können, wenn sie an einen einzigen CLU-Bus angeschlossen sind. Es gibt aber eine Reihe von Lösungen, die Ihre Anlage davor schützen und das System wieder völlig intakt werden lassen. Eine von ihnen ist die Spezialfunktion CLU Discovery, die es mit nur drei Klickt erlaubt, das ausgefallene CLU-Modul zu erneuern, ohne dass das System erneut konfiguriert werden muss.


Die andere Lösung besteht darin, die Logik von einem in das andere CLU zu klonen, sodass im Notfall nur ein Modulwechsel reicht, damit das System nahezu ununterbrochen und ohne weitere Eingriffe weiterarbeiten kann.

Außerdem wird eine redundante CLU-Funktionalität vorbereitet, die darin bestehen wird, dass wenn ein CLU ausfallen sollte, würden seine Aufgaben automatisch vom anderen Modul übernommen.